SUPER 1800-2 saniert eine Start- und Landebahn in Island

NAVITRONIC Plus® spart 18 km Leitdraht ein.

Die Stadt Akureyri ist mit ihren 17.000 Einwohnern die viertgrößte Stadt Islands und das bedeutendste Dienstleistungszentrum im Norden des Landes. Von enormer wirtschaftlicher Bedeutung sind die zahlreichen woll- und fischverarbeitenden Industriebetriebe. Der Flughafen von Akureyri hat aber nicht nur für die Wirtschaft Bedeutung, sondern zunehmend auch für den Tourismus. Dafür wurde in einem ersten Schritt die Start- und Landebahn saniert, im nächsten Jahr folgt die Verlängerung.

Ausgleichsschicht sorgt für einheitliches Niveau

Bevor der Einbau mit dem Fertiger beginnen konnte, fräste eine kompakte WIRTGEN Kaltfräse vom Typ W 350 etwa die Hälfte der 20 cm hohen Bodenwellen ab. Die Unebenheiten hatten die tonnenschweren Flugzeuge verursacht, die über viele Jahre auf der Bahn gestartet und gelandet waren. Dann zog das Einbauteam mit seinem SUPER 1800-2, der mit einer AB 500-2 TV Ausziehbohle ausgerüstet war, eine Ausgleichsschicht von 10 cm Dicke ein. Als Material wurde ein offen abgestufter Asphalt (0/16) mit einem Bitumenanteil von 5,7 % verwendet.

Widerstandsfähiges Granitgestein aus Norwegen importiert

Ein Fertiger auf der Start- und Landebahn.

Die Deckschicht wurde in einer Arbeitsbreite von 4 bis 5 m eingebaut. Die variierende Breite war beabsichtigt, um die Längsnähte nicht an denselben Stellen wie bei der Ausgleichsschicht entstehen zu lassen. Die Deckschicht besteht ebenfalls aus offen abgestuftem Asphalt mit der Körnung (0/11). Das darin enthaltene Mineralgemisch aus Granitgestein stammt aus Norwegen und ist aufgrund seiner Härte besonders widerstandsfähig und langlebig. Es wurde eigens importiert, da das Gestein der Vulkaninsel Island wegen seiner Porosität für die Verwendung in Asphaltschichten ungeeignet ist. Insgesamt baute das Einbauteam neun Bahnen ein und arbeitete sich dabei stets von außen nach innen vor. Jede der 2.000 m langen Einbaubahnen musste an genau einem Tag fertiggestellt werden, damit die Start- und Landebahn morgens wieder für den Flugverkehr freigegeben werden konnte.

NAVITRONIC Plus® spart 18 km Leitdraht

Die Anforderung an die Ebenheit in Längs- und Querrichtung lag bei < 3 mm, gemessen auf 3 m. Um das geforderte Niveau exakt einzuhalten, setzte Hladbaer-Colas auf das VÖGELE 3D-Steuerungssystem NAVITRONIC Plus®. Kombiniert wurde NAVITRONIC Plus® mit einem Systemrechner von SBG sowie Tachymetern von Leica. Der Einsatz von NAVITRONIC Plus® brachte auf der Baustelle in Island große Vorteile: Ohne das 3D-Steuerungssystem hätten Leitdrähte gespannt werden müssen. Das wäre jedoch nicht nur kostenintensiver gewesen, sondern auch extrem schwierig und zeitaufwendig. Die Drähte hätten wegen des Flugverkehrs nicht im Vorfeld gespannt werden können, sondern erst bei Arbeitsbeginn. Insgesamt wären mindestens 18 km Leitdraht notwendig gewesen, was Kosten von 50.000 Euro verursacht hätte.

SUPER 1800-2 und HAMM DV 70 VO stellen Einbau nach Plan sicher

Die 45 m breite Start- und Landebahn von Akureyri.

Die Breite der Start- und Landebahn von Akureyri beträgt 45 m, dazu kommen noch rechts und links 7,5 m breite Schultern, woraus sich eine Gesamtbreite von 60 m ergibt. Die Deckschicht baute der SUPER 1800-2 in einer Dicke von 5 cm ein. Anschließend kamen zwei DV 70 VO Tandemwalzen von HAMM zum Einsatz. Die rund 8 t schweren Walzen mit Oszillationstechnologie verdichteten das Asphaltpaket in Perfektion. Auch die Anforderungen an die Profilgenauigkeit in Längs- und Querrichtung wurden dank NAVITRONIC Plus® voll erfüllt. Das Steuerungssystem NAVITRONIC Plus® bietet noch einen weiteren, einzigartigen Vorteil: Da es sich um ein reinrassiges 3D-System handelt, werden neben der Einbauhöhe auch die Einbaulage und die Einbaurichtung vollautomatisch gesteuert.

Baustellendaten
Erneuerung der Start- und Landebahn des Flughafens Akureyri, Island

Länge der Baumaßnahme: 2.000 m
Breite der Baumaßnahme: 45 m

Einbaudaten
Einbaubreite: 4  –  5 m
Einbaudicke: Ausgleichsschicht: bis 10 cm
Deckschicht: 5 cm

Einbaumaterial
Ausgleichsschicht: Mischgut (0/16)
Deckschicht: Mischgut (0/11)

Maschineneinsatz
WIRTGEN Kaltfräse W 350
SUPER 1800-2 mit der Einbaubohle AB 500-2 TV und NAVITRONIC Plus® mit SBG Systemrechner und Leica Tachymetern TCA 1800, mit 360°-Rundumprisma
HAMM Walzen DV 70 VO

EN DE