VISION 5200-2 definiert neue Standards

Präziser Einbau der Start- und Landebahn mit dem Big-MultiPlex-Ski.

Der Ohio State University Airport in den USA blickt auf eine lange Tradition zurück: Bereits 1943 fand seine Eröffnung als Ausbildungseinrichtung für Militär- und Zivilpiloten statt. Damit die Flugsicherheit auch in Zukunft gewährleistet ist, wurde eine strukturelle Erneuerung des Asphaltoberbaus unumgänglich. Dabei kam es vor allem auf eine maximale Ebenheit der Oberfläche an. Aus diesem Grund setzte das beauftragte Unternehmen Shelly & Sands Inc. auf einen VISION 5200-2. Dieser Fertiger aus der VISION Serie von VÖGELE, die vor allem auf große Einbaugeschwindigkeiten und -leistungen ausgelegt ist, sorgte für vorbildliche Einbauergebnisse.

Maschinentechnologie von VÖGELE sorgte für optimale Bedingungen auf dem traditionsreichen Flugplatz der Ohio State University.

Der Ohio State University Airport (OSU) liegt in Columbus im US-Bundesstaat Ohio. Während er früher auch militärischen Ausbildungszwecken diente, heben heute vorwiegend Flugzeuge von Unternehmen und von Privatleuten aus der Region ab. Außerdem befindet sich hier das Gasturbinenlabor der Fakultät für Luft- und Raumfahrttechnik der OSU. Der Flughafen geht zurück auf das Jahr 1917, als das US-Verteidigungsministerium eine Luftfahrtschule an der OSU einrichtete. Als nun die Sanierung dieser altehrwürdigen Einrichtung anstand, erhielt das Bauunternehmen Shelly & Sands aus Zanesville in Ohio den Zuschlag für die Asphaltarbeiten. Beim Einbau der 34.000 t Mischgut galt es insbesondere, den hohen Anforderungen an die Ebenheit der Start- und Landebahnen und die Qualität der Längsnähte Rechnung zu tragen.

Gute Erfahrungswerte in Sachen Ebenheit

Teamwork innerhalb der WIRTGEN Group: Der VISION 5200-2 von VÖGELE baute das Mischgut ein. Anschließend wurde es von HAMM Walzen verdichtet.

Den Verantwortlichen von Shelly & Sands kamen ihre Erfahrungen zugute, die sie unter anderem bei der Sanierung einer Fernstraße mit dem VISION 5200-2 gesammelt hatten. In Kombination mit der Nivellierautomatik NIVELTRONIC Plus® und dem Sensorsystem Big-MultiPlex-Ski von VÖGELE sorgte der Fertiger bereits bei dieser Baustelle dafür, dass die Anforderungen an die Ebenheit mühelos eingehalten werden konnten. „Aufgrund des vorherigen Auftrags wussten wir, dass die Maschine sehr gut funktioniert. Das gab uns das Vertrauen, um auch die Rollbahn mit dem VISION 5200-2 in Angriff zu nehmen“, sagte Steve Schlosser, Leiter des Maschinenparks bei Shelly & Sands.

Bahnweiser Einbau in acht Tagen

Pro Tag fertigte das Einbauteam jeweils einen 7,6 m breiten und 1,6 km langen Abschnitt der Start- und Landebahn.

Nach dem Abfräsen der alten Asphaltschichten und der Stabilisierung des Untergrunds begannen die Asphaltarbeiten. Der Einbau der Rollbahn erfolgte innerhalb von acht Tagen, wobei pro Tag jeweils ein Teilstück von 7,6 m Breite und 1,6 km Länge – also insgesamt 12.000 m2 – fertiggestellt wurde. Einmal gestartet, durfte der Fertiger erst am Ende des Teilstücks wieder anhalten. Das sollte eine größtmögliche Ebenheit in Längsrichtung gewährleisten und eventuell entstehende Quernähte vermeiden. Auf diese Weise wurden eine 6 cm dicke Tragschicht und eine Deckschicht von 4 cm Stärke eingebaut. Die Einbaugeschwindigkeit wurde der Asphaltmenge angepasst, die an den Fertiger übergeben wurde, und lag zwischen 2,1 und 3 m pro Minute. „Der Fertiger sollte ohne jeden Einbaustopp auskommen. Unsere Mannschaft hat diese Vorgabe Tag für Tag eingehalten“, erklärte Ed Rouan, Leiter Einbau bei Shelly & Sands. Dies setzte natürlich eine Logistik voraus, bei der alles wie am Schnürchen klappte. Eine 24 km entfernte Asphaltmischanlage mit einer Kapazität von 600 t/h produzierte das benötigte Material und 16 Lkw sorgten für eine kontinuierliche Beschickung des Fertigers.

Maximale Präzision dank Nivelliertechnik von VÖGELE

Der Big-MultiPlex-Ski tastete den Untergrund in großer Länge ab und glich so auch lang gestreckte Unebenheiten perfekt aus.

Der leistungsstarke Raupenfertiger VISION 5200-2 war mit zwei VÖGELE Big-MultiPlex-Ski ausgestattet. In Verbindung mit der VÖGELE Nivellierautomatik NIVELTRONIC Plus® sollte dies eine möglichst hohe Präzision und Ebenheit sicherstellen. Dank dieser bewährten Kombination konnten auch die Längsnähte zwischen den einzelnen Bahnen und die Übergänge zu Bereichen, die nicht von der Sanierung betroffen waren, mit größtmöglicher Präzision ausgeführt werden. Das genaue Einhalten der vorgeschriebenen Längs- und Querneigung war so ebenfalls ein Kinderspiel. „Die Nivellierautomatik NIVELTRONIC Plus® arbeitet sehr präzise und ist vor allem auch leicht zu bedienen. Deshalb arbeitet das Einbauteam äußerst gerne mit diesem System“, kommentierte Schlosser.

Längsnähte in perfekter Qualität

Die sechs Längsnähte in der Rollbahn waren ein kritischer Faktor bei der Baumaßnahme, da sie großen Einfluss auf die Langlebigkeit und Sicherheit haben. Dank seiner elektronisch geregelten Einzelantriebe verfügt der VISION 5200-2 über einen äußerst konstanten Geradeauslauf und leistet so einen wichtigen Beitrag zu Längsnähten in hoher Qualität. „Die Längsnähte gelangen einfach perfekt“, zeigte sich denn auch Ed Rouan vom Ergebnis überzeugt. Auch die bereits vorhandenen Längsnähte mussten integriert werden, und die genaue Passung von Längs- und Querneigung im Rollbahn- und Abstellbereich war eine echte Herausforderung, gelang aber einwandfrei dank NIVELTRONIC Plus®.

VÖGELE setzt Maßstäbe

Die Einbauergebnisse bei der Sanierung des Ohio State University Airport überzeugten so sehr, dass die zuständige Behörde dies zum Anlass nahm, eine Spezifikation zu erarbeiten. Diese soll als Richtschnur für zukünftige Sanierungs- und Ausbaumaßnahmen gelten. Als Basis dafür dienen die von Shelly & Sands eingesetzten Verfahren sowie die Maschinentechnologie aus dem Hause VÖGELE.

Highlights Raupenfertiger VISION 5200-2

  • Gummiraupenfahrwerk ermöglicht hohe Einbau- und Transportgeschwindigkeiten
  • Innovatives und zuverlässiges Antriebskonzept für perfekte Spurtreue
  • Maximale Einbaubreite bis 8,5 m
  • Leistungsstarker CUMMINS Dieselmotor mit 179 kW
  • Optimale Kühlung für Langlebigkeit aller Fertigerkomponenten
  • Grundbreite 3 m

Baustellendaten
Flughafen Columbus, Ohio

Beschreibung

Strukturelle Erneuerung der Start- und
Landebahn des Ohio State University Airport, USA

Länge der Baumaßnahme: 1,6 km
Breite der Baumaßnahme: 61 m
Einbaubreite: Variierend bis zu 7,6 m
Einbaudicke: 2,5 – 7,5 cm

Einbaumaterial
Tragschicht:
21.075 t Tragschichtmischgut P401-1
Deckschicht:
13.041 t Deckschichtmischgut P401-2

Maschineneinsatz
VISION 5200-2 mit zwei Big-MultiPlex-Ski

HAMM Walze HD O120V
HAMM Walze HD+ 120 VO

EN DE