Ein neuer »Strand« aus Farbasphalt

VÖGELE Fertiger gestalten den Forumsplatz der Landesgartenschau Hemer.

Beim Bau einer Promenade für die Landesgartenschau in Hemer sorgten VÖGELE Fertiger für eine Premiere: Drei SUPER 1800-2 bauten sandfarbenen Asphalt auf einer Breite von 24 m »heiß an heiß« ein – so eine breite Fläche aus Farbasphalt gab’s noch nie!

Die sandfarbene Asphaltfläche wurde als Promenade.

Sommer, Sonne, Blütenpracht – damit locken die deutschen Landesgartenschauen jedes Jahr Tausende von Besuchern an. Bei der Vorbereitung der Schau in Hemer (Nordrhein-Westfalen) hatten auch VÖGELE Fertiger einen großen Auftritt: Mit der bisher breitesten Deckschicht aus Farbasphalt verliehen sie dem Forumsplatz die Anmutung eines Strandes. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt gab Bauleiter Hans-Joachim Greitemeier von der Möllmann Straßen- und Tiefbau GmbH den Startschuss zur Gestaltung der sommerlichen Promenade.

Beachtliche 8 m Einbaubreite

Zunächst bereiteten die Dortmunder Straßenbauer die Tragschichten vor. Diesen Teil des Auftrags erledigte Möllmann mit einem SUPER 1800-2, dessen Ausziehbohle AB 500-2 TV auf beachtliche 8 m Arbeitsbreite aufgebaut wurde. Auf die vorhandene Frostschutzschicht wurde eine 15 cm dicke Schottertragschicht verlegt, der Schotter wiederum wurde mit einer 8 cm dicken Asphalttragschicht überbaut.

»Heiß an heiß« für makellosen Farbasphalt

Die Deckschicht mit Vögele Fertigern.

Nach diesen Arbeiten rückten zwei weitere SUPER 1800-2 an, denn für die Deckschicht hatten die Landschaftsarchitekten ein Erscheinungsbild mit perfekten Nähten geplant (Mehr Informationen zur idealen Herstellung von Nähten und Fugen finden Sie in den »Tipps & Tricks« der RoadNews, Ausgabe 18.). Deshalb bauten die drei Maschinen das sandfarbene Mischgut in 3 cm Dicke »heiß an heiß« ein. Um trotz der widrigen Temperaturen den Schichtenverbund sicherzustellen, war die Tragschicht vorher mit Heizgeräten aufgewärmt worden. Zur Nivellierung tastete der erste Fertiger mit einem variablen mechanischen Höhensensor die Randbefestigung ab. Die folgenden Fertiger nutzten Ultraschall-Multi-Sensoren, die sich an der vorher eingebauten Schicht orientierten. Auch bei der Deckschicht arbeiteten alle drei Bohlen vom Typ AB 500-2 TV in 8 m Breite. Entsprechend schnell erledigte das Schwarzdeckenteam den Job mit dem gelben Asphalt: Nach nur zwei Stunden war die Illusion vom 4.700 m² großen Sandstrand im Sauerland perfekt.

Farbasphalt erfordert saubere Maschinen

Die NIVELTRONIC Plus®.

Der Einbau von farbigem Asphalt verursacht nur einen zusätzlichen Arbeitsschritt, und zwar in der Vorbereitung. „Wir reinigen die Fertiger wie gewohnt und lassen dann 200 °C heißen Splitt durch die Maschine laufen“, erläuterte Greitemeier. „Er nimmt die schwarzen Bitumenreste auf. Danach ist der Fertiger bereit für die Verarbeitung der attraktiven hellen Baustoffe.“ Alles Weitere verläuft wie vom Einbau herkömmlichen, schwarzen Mischgutes gewohnt.

Technische Merkmale des SUPER 1800-2 überzeugten

Das Möllmann-Team mit dem neuen, vielseitig verwendbaren Asphaltfertiger SUPER 1800-2 von VÖGELE.

Offenbar hatte das Team die Reinigung gründlich erledigt, denn die sandfarbene Asphaltfläche war von Anfang an einwandfrei – hinsichtlich der Farbe, aber auch was Vorverdichtung, Ebenheit und Einbauqualität betraf. Möllmann hatte die Arbeiten mit Mietgeräten von VÖGELE ausgeführt, denn man wollte den leistungsfähigen und doch kompakten SUPER 1800-2 ausgiebig testen. Die Einbauleistung, das effiziente Antriebskonzept mit sparsamem Verbrauch und die einfache Beschickung der Maschine sowie die logische und ergonomische Bedienung des SUPER 1800-2 überzeugten Bauleitung und Einbaumannschaft: Nach Abschluss der Baumaßnahme orderten die Dortmunder einen neuen SUPER 1800-2 bei VÖGELE – in ihrer Hausfarbe Weiß.

Einbaubohle.

Baustellendaten
Farbasphalt-Einbau auf dem Gelände der Landesgartenschau, Hemer

Länge der Baumaßnahme: 195 m
Breite der Baumaßnahme: 24 m

Einbaudaten
Einbaubreite: 8 m
Einbaudicke:
Schottertragschicht: 15 cm
Asphalttragschicht: 8 cm
Deckschicht: 3 cm

Einbaumaterial
Asphalttragschicht: AC 22 T S
Deckschicht: AC 8 D N, sandfarben

Maschineneinsatz
3 SUPER 1800-2 mit Einbaubohlen AB 500-2 TV

EN DE