»Schweizer Meister«: VÖGELE Technik stellt Geschwindigkeitsrekord auf

»Heiß auf heiß« durchs Zürcher Oberland.

Die Sanierung einer 7,7 km langen Strecke der Autobahn A 53 im Zürcher Oberland schlug alle Rekorde: In ausgesprochen schnellen 51 Stunden waren die Belagsarbeiten abgeschlossen und die Baustelle war verschwunden. Nie zuvor war eine gleich lange Baumaßnahme in der Schweiz derart rasch erledigt worden. Möglich machte dies der InLine Pave® Einbauzug, den das Bauunternehmen Awestra einsetzte.

Einbauzug von Vögele

Instandsetzung in Rekordzeit: Die Baumaßnahme A 53/Zürichstraße bei Aathal konnte dank InLine Pave® besonders schnell durchgeführt werden. Denn der InLine Pave® Einbauzug von VÖGELE fertigt Binder- und Deckschicht in einem Arbeitsgang – das spart viel Zeit. Auf Initiative des Awestra-Geschäftsführers Roger Reichmuth setzte die Arbeitsgemeinschaft Awestra AG und Strabag Zürich die neue Technologie ein.

»Heiß auf Heiß«-Einbau auf einer Länge von 7,7 km

Binder- und Deckschicht in einem Arbeitsgang: Dank des InLine Pave® Verfahrens.

Insgesamt 7,7 Straßenkilometer wurden mit dem neuen Verfahren saniert. Davon gehören jeweils 2 km pro Fahrtrichtung zur Autobahn A 53, 3,7 km zur Zürichstraße zwischen den Ortschaften Uster und Wetzikon. Die Zürichstraße ist eine Landstraße, die eine Lücke der A 53 schließt. Auf dem kompletten Bauabschnitt waren die Bohlen der beiden Fertiger des Maschinenzuges auf eine Arbeitsbreite von 7,5 m aufgebaut: Der Binderschichtfertiger SUPER 2100-2 IP arbeitet im InLine Pave® Verfahren immer mit der Einbaubohle AB 600-2 TP2 Plus, als Deckschichtfertiger setzte Awestra den SUPER 1600-2 mit der Einbaubohle AB 500-2 TV ein. Bei der gesamten Baumaßnahme versorgte ein VÖGELE Beschicker MT 1000-1 die beiden Maschinen abwechselnd mit den verschiedenen Mischgütern.

Mit dem VÖGELE Einbauzug zum »Schweizer Rekord«

Einbauteam feiert die Rekordbaustelle.

Die Autobahnabschnitte fertigte das Einbauteam konstant in einer Breite von 7,5 m. Die Dicke der Binderschicht betrug 9,5 cm und die der Deckschicht 2,5 cm. Im Bauabschnitt der Landstraße arbeiteten der SUPER 2100-2 IP und der SUPER 1600-2 in denselben Schichtdicken, jedoch in variierender Breite von 5,5 bis 7 m. Nach 51 Stunden war es schließlich vollbracht: Das Einbauteam hatte den 7,7 km langen Bauabschnitt saniert, rund 20.000 t Mischgut eingebaut und so den »Schweizer Rekord« aufgestellt. Alle Beteiligten waren anschließend voll des Lobes für die InLine Pave® Technologie. Und Awestra-Geschäftsführer Roger Reichmuth hat noch viel mit dem Einbauzug vor: „Meine Vision ist es, den Belag auf der rund 360 km langen Autobahn A 1 quer durch die Schweiz in nur einem Jahr zu sanieren. Dank der neuen VÖGELE Technik ist dies möglich geworden.“

„Der Einbau dauert nur noch halb so lange“

Der InLine Pave® Einbauzug verlieh der Autobahn A 53 neue Tragkraft.

Überzeugt von dem »Heiß auf Heiß«-Verfahren war auch Rolf Vaqué von der Baudirektion des Kantons Zürich, der die Bauarbeiten als Bauherrenvertreter begleitet hat: „Wir gewinnen einen Tag pro Einbauetappe und haben mehr Sicherheit, dass wir die vorgesehenen Zeitfenster einhalten können.“ Vor allem auf Überlandstraßen bringe das neue Verfahren Vorteile. „Der Einbau des Belages dauert jetzt nur noch halb so lange wie früher“, so Reichmuth. „Auf der Baustelle im Aathal haben wir in sechs Wochen Bauzeit vier Tage gewonnen.“ Im Anschluss an die A-53-Baumaßnahme führte die Awestra-Mannschaft mit dem InLine Pave® Einbauzug noch zwei weitere Instandsetzungsarbeiten aus – in den Gemeinden Küsnacht und Stäfa im Kanton Zürich.

Roger Reichmuth, Geschäftsführer der Awestra AG.

Baustellendaten
Sanierung eines Abschnitts der Autobahn A 53 zwischen Uster Nord und Uster Ost und einer anschließenden Landstraße, Schweiz

Länge der Baumaßnahme: 7,7 km
(2 x 2 km auf der Autobahn A 53 zwischen Uster Nord und Uster Ost, 3,7 km auf der Zürichstraße zwischen Uster und Wetzikon)

Breite der Baumaßnahme:
variierend zwischen 5,5 und 7,5 m je Richtungsfahrbahn

Einbaudaten
Einbaubreite: variierend zwischen 5,5 und 7,5 m
Einbaudicke: Binderschicht: 9,5 cm
Deckschicht: 2,5 cm

Einbaumaterial
Im Bauabschnitt der Autobahn:
Binderschicht:
Asphaltbeton AC/22 EME C1 PMB 10/40-70 E
Deckschicht:
Asphaltbeton AC MR8 PMB 45/65 E

Im Bauabschnitt der Landstraße (Zürichstraße):
Binderschicht:
Asphaltbeton AC 22 EME C1 PMB 10/40-70 E
Deckschicht:
Asphaltbeton AC 8 H PMB 45/65 E

Insgesamt ca. 20.000 t Mischgut

Vögele Einbauzug.

Maschineneinsatz
VÖGELE InLine Pave® Einbauzug, bestehend aus:
Beschicker MT 1000-1
Binderschichtfertiger SUPER 2100-2 IP mit der Einbaubohle AB 600-2 TP2 Plus
Deckschichtfertiger SUPER 1600-2 mit der Einbaubohle AB 500-2 TV

HAMM Tandemwalze HD+ 140 VO

EN DE