Mit dem SUPER 800 gelingt ein weltmeisterlicher Belag.

VÖGELE legt den Grundstein für einen spannenden Wettkampf.

Die Boccia-Weltmeisterschaft 2011 im italienischen Feltre war ein Ereignis, das gemessen an seiner Bedeutung für den Ort nur mit den Olympischen Spielen zu vergleichen ist. Umso wichtiger war es, das als Veranstaltungsort vorgesehene Eislaufstadion für die Teilnehmer perfekt vorzubereiten – mit einem VÖGELE Fertiger SUPER 800 und der HAMM Walze HD 8VV.

Die Anzahl der teilnehmenden Länder und die stringenten Anforderungen für den Ablauf des Wettkampfereignisses erforderten ein überdachtes Gebäude mit hoher Spannweite, das es ermöglichte, mehrere Wettkämpfe zeitgleich stattfinden zu lassen. In Feltre kam hierfür nur das Eislaufstadion in Frage. Das bedeutete, dass für einen kurzen Zeitraum kein Eis auf der Betonplatte liegen sollte, sondern eine zwei Zentimeter dicke spezielle Sandschicht.

Innovative Idee für den Einbau des Belags

Die Betonplatte ist in ihrer Beschaffenheit und Oberflächenstruktur optimal für eine Eisdecke ausgelegt. Für die Sandschicht, wie sie für ein Boccia-Spiel vorgeschrieben ist, ist die Oberfläche jedoch zu glatt. Die Herausforderung für die beauftragte Baugesellschaft 3B bestand darin, eine Lösung zu finden, mit der die Betonplatte nicht verändert oder beschädigt wurde. Gleichzeitig sollten die für die Boccia-Weltmeisterschaft eingebauten Schichten nach deren Ende mühelos wieder abgetragen werden können. Die Idee: In einem ersten Schritt wurde die Platte vollständig mit einer hochfesten Plane aus Geotextil abgedeckt. Um diese vor den Wärmeeinflüssen der Binderschicht zu schützen, trug die Einbaumannschaft im zweiten Schritt ein Zementgemisch von fünf bis elf Zentimeter Dicke mit zehn Prozent Zementanteil auf die Plane auf. Anschließend folgte die Binderschicht, die durch das Materialgemisch aus Bitumen für eine optimale Haftung des Sandes und gleichzeitig für eine zuverlässige Geräuschabsorbierung sorgte.

Der SUPER 800 ist der Star der Baustelle

Der Einbau der drei Schichten stellte die Einbaumannschaft vor eine weitere Herausforderung: Die Maximalbelastung der Betonplatte durfte 1.500 kg/m² nicht übersteigen. Der Transport des Materials wurde daher mit kompakten Raupenladern mit Gummifahrwerken gelöst. Für den Einbau mietete die Baugesellschaft 3B den SUPER 800 mit einer Ausziehbohle AB 200 TV an. Mit diesem leichten Fertiger von VÖGELE blieb man deutlich unter der zulässigen Maximalbelastung. Überzeugt hat der SUPER 800 dabei vor allem durch seine beeindruckende Manövrierfähigkeit, die auch in Ecken und an den seitlichen Begrenzungen Einbauqualität auf höchstem Niveau garantierte.

Nur zwei Tage für die perfekte WM-Vorbereitung

Die im Juli begonnene Arbeit wurde nach zwei Tagen abgeschlossen. Perfekt in der Zeit und im Ergebnis: Die Oberfläche erfüllte durch ihre absolute Ebenheit problemlos die hohen Standards einer Boccia-Weltmeisterschaft. Auch dank dem SUPER 800 von VÖGELE, der die Arbeiter auf der Baustelle voll und ganz überzeugt hat. Johnny Bortolussi, Inhaber der Baugesellschaft 3B: „Der SUPER 800 ist ein Profi mit kleinen Abmessungen und steht für Top-Qualität.“

Baustellendaten

Zeitweiser Umbau des Eislaufstadions in ein Bocciastadion, Feltre, Italien
Länge der Baumaßnahme: 60 m
Breite der Baumaßnahme: 30 m

Einbaudaten
Einbaubreite: 2 m

Einbaudicke:
Tragschicht: 5 – 11 cm
Binderschicht: 7 cm
Deckschicht: 2 cm

Einbaumaterial
Tragschicht: Zementgemisch mit 10 % Zementanteil
Binderschicht: Bitumenmischgut
Deckschicht: Spezielle Sandschicht

Maschineneinsatz
SUPER 800 mit Ausziehbohle AB 200 TV HAMM Walze HD 8VV

EN DE