Qualität im Blick
VÖGELE RoadScan, ein kontaktloses Temperatur-Messsystem, macht Einbauqualität mess- und beweisbar

Qualität messbar machen ist eines der großen Themen, das Auftragnehmer und Auftraggeber weltweit beschäftigt. Eines der wichtigsten Kriterien für die Langlebigkeit von Straßen ist dabei eine konstante Einbautemperatur. Deshalb gewinnt die flächendeckende Temperaturkontrolle aktuell in immer mehr Märkten an Bedeutung. Mit dem kontaktlosen Temperatur-Messsystem RoadScan setzt sich VÖGELE an die Spitze dieses Zukunftstrends.

Hochpräzise Infrarotkamera mit 100 % Messabdeckung

Das Herzstück von RoadScan ist die Infrarotkamera, die den Asphaltbelag flächendenkend hinter der Bohle scannt. Die Besonderheit dabei ist die einzigartige Präzision der Messung: Das VÖGELE System erfasst, auf einer Messbreite von 10 m, Rasterflächen mit einer Größe von 25 x 25 cm. Jedes dieser Quadrate enthält bis zu 16 Einzelmesspunkte, aus denen ein Mittelwert errechnet wird. Dadurch erfasst das System die frisch eingebaute Fläche lückenlos, es werden keine theoretischen oder rechnerischen Werte addiert. Der messbare Temperaturbereich des RoadScan liegt zwischen 0 °C und 250 °C, mit einer Toleranz von nur ± 2 °C.

Die weiteren Komponenten von RoadScan dienen der Erfassung der Untergrundtemperatur vor dem Einbau (Pyrometer), der Aufzeichnung der exakten Positionsdaten (hochgenauer GPS-Empfänger) sowie der Dokumentation von Windstärke, Windrichtung, Umgebungstemperatur, Luftdruck und Luftfeuchte (optionale Wetterstation).

Integration in ErgoPlus 3

Typisch VÖGELE ist die intuitive Bedienbarkeit des RoadScan Systems – es kann bequem von der ErgoPlus 3 Fahrer-Bedienkonsole aktiviert werden. Im Farbdisplay sieht der Anwender daraufhin die aktuell erfassten Temperaturen, anschaulich visualisiert durch Thermobilder und in Echtzeit. Dabei gilt: Die Farbskala kann vom Fertigerfahrer so eingestellt werden, dass ein Verlassen der geforderten Einbautemperatur schnell erkannt wird. Damit ist VÖGELE RoadScan ein wirkungsvolles Instrument, um hohe Einbauqualität sicherzustellen – ohne nennenswerten Mehraufwand für das Einbauteam.

Verschlüsselte Dokumentation der Messdaten

Die gewonnenen Messdaten speichert RoadScan ebenfalls in der ErgoPlus 3 Fahrer-Bedienkonsole. Nach dem Einbau können diese Daten dann über einen externen Datenspeicher ausgelesen werden. Dabei hat VÖGELE wirkungsvolle Maßnahmen ergriffen, um die Daten zu schützen: Ein spezieller USB-Stick korrespondiert mit einer VÖGELE Schnittstelle an der ErgoPlus 3 Fahrer-Bedienkonsole, über welche die Daten verschlüsselt übertragen werden. Die Analyse findet dann im Büro mit der Web-Anwendung „RoadScan Analysis“ statt, welche die Daten in unterschiedlichen Diagrammen sowie auf einer Kartenansicht darstellt.

Integration in WITOS Paving

VÖGELE RoadScan kann auch in WITOS Paving integriert werden. Das innovative IT-basierte Tool zur Prozessoptimierung von Asphaltbaustellen hilft Unternehmen dabei, Baustellen transparenter zu planen, flexibel auf Störungen im laufenden Betrieb zu reagieren und damit die Gesamtwirtschaftlichkeit signifikant zu steigern.

Ludwigshafen / April 2016

EN DE