Hohe Präzision mit praxistauglichen Mehrwerten

Sie sind hellgrün und integrieren serienmäßig viele Vorteile, die Anwendern die Arbeit erleichtern: Die Nivelliersensoren der neuen Generation von VÖGELE. Sie sorgen einzeln oder in Kombination mit dem neuen Big-MultiPlex-Ski für optimale Ergebnisse beim Asphalteinbau.

Von engen Radien beim Bau von Kreisverkehren bis hin zu langen Geraden beim Fernstraßenbau – die Anforderungen an Nivelliersensoren sind je nach Einsatz höchst unterschiedlich. Darauf geht VÖGELE mit einem umfangreichen Sensoren-Programm ein, das verschiedene mechanische und Ultraschall-Sensoren sowie das Sensor-System Big-MultiPlex-Ski umfasst. Dadurch stellt der Weltmarktführer maximale Ebenheit und Profilgenauigkeit im Einsatz sicher, die für die Qualität im Asphalteinbau eine zentrale Rolle spielen. Die neue Generation der Nivelliertechnik integriert innovative praxistaugliche Details und vereinfacht das Anschließen und Einsetzen der Sensoren. Vorteile, die sich besonders beim neuen Big-MultiPlex-Ski auszahlen.

Neue Version des Big-MultiPlex-Skis: einfache Montage in sieben Minuten

Der Big-MultiPlex-Ski von VÖGELE ist ein weltweit häufig eingesetztes Sensoren-System. Es ist für Einsätze prädestiniert, bei denen es auf absolute Ebenheit in Längsrichtung ankommt. Nun haben die VÖGELE Ingenieure den Big-MultiPlex-Ski vollkommen neu entwickelt. Dabei lag das Hauptaugenmerk auf der Vereinfachung von Montage, Handling und Transport. So kann eine Person den kompletten Aufbau in nur sieben Minuten bewerkstelligen. Dafür sorgen vor allem die neu entwickelten Klemmverschlüsse, die einen komplett werkzeugfreien Aufbau ermöglichen. Damit alle Teile jederzeit griffbereit sind und sicher transportiert werden, gibt es für den neuen Big-MultiPlex-Ski eine komfortable Transportbox.

Der Big-MultiPlex-Ski misst standardmäßig mit drei Ultraschall-Multi-Sensoren, die an einem 5 bis 13 m langen Träger befestigt sind. Dort können, je nach Anwendung, bis zu fünf Sensoren angeschlossen werden. Aus den ermittelten Messwerten bildet die VÖGELE Nivellierautomatik Niveltronic einen Mittelwert über den gesamten Messbereich hinweg und gleicht so auch langgestreckte Unebenheiten aus.

Ergonomisches Halterungssystem beschleunigt Inbetriebnahme

Die neuen Klemmverschlüsse gibt es nicht nur beim Big-MultiPlex-Ski, auch die Halter für einzelne Sensoren setzen auf diese Technik. So können jetzt alle Sensoren der neuen Generation – ob in der mechanischen Ausführung als Ski-Taster oder der kontaktlos arbeitende Ultraschall-Sensor ganz einfach und ohne Werkzeug am Seitenschild der SUPER Fertiger befestigt werden.

Sensoren der neuen Generation integrieren praxistaugliche Innovationen

Auch die neuen Sensoren selbst tragen mit einigen Verbesserungen dazu bei, den Anwendern die Arbeit zu erleichtern. Dies beginnt bei der Inbetriebnahme der Nivelliertechnik: Über den korrekten Abstand zur Referenz informiert eine Einrichthilfe in Form eines LED-Bands an den Sensoren: Leuchten die beiden mittleren LED auf, ist die korrekte Position erreicht. Das Anschließen an die VÖGELE Nivellierautomatik Niveltronic Plus bzw. Niveltronic Basic ist einfach. Es erfolgt nach dem „Plug & Play“-Prinzip an die Bohlen-Bedienkonsolen. Hier werden auch sämtliche Nivelliereinstellungen vorgenommen – mit einigen wenigen Tastendrücken. Daran zeigt sich ein zentraler Vorteil: Die Sensor- und die Maschinentechnik stammen aus einer Hand und sind perfekt aufeinander abgestimmt.

Während des Einbaus sorgen zwei weitere Highlights der neuen Sensoren dafür, dass sich die Bohlenbediener voll und ganz auf den Einbau konzentrieren können: Die am Sensor angebrachte LED-Anzeige, sogenannte Nivellierkreuze, informieren permanent darüber, ob die Soll- und Ist-Werte übereinstimmen – und bei schwierigen Lichtverhältnissen oder in der Nacht unterstützt eine ebenfalls in den Sensor integrierte Power-LED die Bohlenbediener, indem sie die abzutastende Referenz sehr hell ausleuchtet.

Verbesserungen beweisen hohen Praxisbezug

Zusammengefasst beweisen die neue Version des Sensoren-Systems Big-MultiPlex-Ski und die Sensoren der neuen Generation einmal mehr, dass der Weltmarktführer seine Technik konsequent auf die Anforderungen der Kunden und vor allem der Anwender hin maßschneidert: Vom Transport über die Montage bis zum Einbau hat VÖGELE Innovationen integriert, die im harten Baustellenalltag den Unterschied ausmachen.

Ludwigshafen / April 2018

EN DE