SUPER 1600-3i im Detail

Der Raupenfertiger mit innovativer Klasse

Ein kompaktes Kraftpaket, wendiger und vielseitiger einsetzbar als sein Vorgänger: Der neue SUPER 1600-3i ist einfach nicht zu schlagen. Dieser typische Vertreter der Universal Class bewältigt Einbaubreiten bis 7,5 m* mühelos. Dabei sorgen seine hochwertigen Antriebskomponenten zusammen mit der extrem kompakten Bauweise für eine exzellente Manövrierfähigkeit. Der Fertiger arbeitet auch unter kompliziertesten und engsten Baustellenbedingungen kraftvoll, zuverlässig und effizient.

Alle „Strich 3“-Features kommen natürlich auch im SUPER 1600-3i zum Einsatz. So verringert das VÖGELE EcoPlus Paket beispielsweise Kraftstoffverbrauch und Schallemissionen signifikant. Zudem erhielt das VÖGELE Bediensystem ErgoPlus 3 eine Vielzahl zusätzlicher ergonomischer und funktionaler Features. Die Fahrer-Bedienkonsole verfügt nun über ein besonders großes Farbdisplay, das auch bei schlechten Lichtverhältnissen eine brillante Darstellung bietet.

Der gefederte Abdruckbalken PaveDock sowie die Funktionen PaveDock Assistant und AutoSet Plus erleichtern zusätzlich das Arbeiten mit diesem wendigen Kraftpaket.

*Die Arbeitsbreiten 7,00 m und 7,50 m sind mit Zusatzausrüstung auf Anfrage erhältlich.

Das Antriebskonzept — effizient und leistungsfähig bei kleinem Verbrauch

  • Das moderne VÖGELE Antriebskonzept ist perfekt auf das vielseitige Einsatzspektrum des Super 1600-3i abgestimmt.
  • Kraftvoll im Antrieb, wenn höchste Leistung gefordert wird, ist dieser Universal Class Fertiger äußerst sparsam im Alltagseinsatz.
  • Kleiner Input – maximaler Output, alle Antriebskomponenten vom Dieselmotor bis hin zur Hydraulik arbeiten maximal effizient.
  • Intelligentes Motormanagement mit ECO-Stufe und das VÖGELE EcoPlus Emissionsreduktionspaket sorgen für geringen Dieselverbrauch und geräuscharmen Betrieb.

Volle Power, intelligente Technik

Drei Hauptkomponenten bilden die Antriebseinheit des SUPER 1600-3i: der groß dimensionierte Mehrfeldkühler, ein moderner, flüssigkeitsgekühlter Dieselmotor und ein direkt am Motor angeflanschtes Pumpenverteilergetriebe.

Die treibende Kraft des VÖGELE Powerpacks ist ein leistungsstarker Dieselmotor. Der Vierzylinder leistet bei 2.000 U/min 116 kW. Für viele Anwendungen ist aber schon die spritsparende ECO-Stufe ausreichend. Dabei stehen dem SUPER 1600-3i immer noch satte 106 kW zur Verfügung. Bei nur noch 1.700 U/min läuft die Maschine dann zudem besonders leise.

Ein groß dimensionierter Mehrfeldkühler sorgt dafür, dass die Antriebseinheit stets ihre volle Leistungsfähigkeit entfalten kann. Zusammen mit der innovativen Luftführung und dem geregelten Lüfter, werden die Temperaturen durchgehend im optimalen Bereich gehalten, was maßgeblich zur Langlebigkeit von Dieselmotor und Hydrauliköl beiträgt. Ein weiterer Vorteil: Die Maschine kann problemlos in allen Klimaregionen dieser Welt betrieben werden.

Alle hydraulischen Verbraucher werden direkt über das Pumpenverteilergetriebe mit Hydrauliköl versorgt. Die Pumpen und Ventile sind an einer Stelle zusammengefasst und somit für Wartungsarbeiten bestens zugänglich. Selbst der leistungsstarke Generator für die Bohlenheizung ist direkt am Pumpenverteilergetriebe angeflanscht und dadurch komplett wartungsfrei.

Der groß dimensionierte Mehrfeldkühler ist in drei Bereiche unterteilt. Durch ihn werden die Ladeluft, die Kühlflüssigkeit des Motors und das Hydrauliköl auf optimale Temperatur gehalten.

  • Die Maschinen mit dem Zusatz „i“ in der Produktbezeichnung sind nicht nur sparsam, sondern auch äußerst sauber. Das „i“ steht für „intelligent emission control“ und bezeichnet alle Maschinen der WIRTGEN Group, die mit der modernsten Motorentechnik ausgestattet sind. Diese Motoren erfüllen die strengen Richtlinien der geltenden Abgasgesetzgebung.
  • Leistungsstarker Dieselmotor liefert 116 kW bei nur 2.000 U/min.
  • Für viele Anwendungen ausreichende ECO-Stufe mit 106 kW bei 1.700 U/min reduziert Betriebskosten und ermöglicht besonders leisen Betrieb.
  • Luftgekühlter, leistungsstarker Generator mit Direktantrieb sorgt für ein schnelles und gleichmäßiges Aufheizen der Einbaubohle.

VÖGELE EcoPlus: Weniger ist mehr

Dass unsere Straßenfertiger den gültigen Emissionsrichtlinien entsprechen, ist uns längst nicht genug. Deswegen setzt das Maschinenkonzept der »Strich 3«-Generation auf umweltfreundliche maschinentechnische Innovationen und realisiert damit weniger Verbrauch, weniger Emissionen, weniger Kosten.

Eine dieser Innovationen ist das Emissionsreduktionspaket VÖGELE EcoPlus. Je nach Anwendung und Auslastung des Fertigers kann mit VÖGELE EcoPlus bis zu 25 % Kraftstoff eingespart werden. Das bedeutet aber nicht nur eine erhebliche finanzielle Einsparung für den Unternehmer, sondern auch die Umwelt profitiert davon. Denn jeder gesparte Liter Treibstoff senkt den Ausstoß von Kohlendioxid (CO2).

  • 25 % Kraftstoffeinsparung
  • 25 % weniger CO2-Ausstoß
  • Weniger Schallemissionen

Die technischen Innovationen

Schaltbares Pumpenverteilergetriebe
Bei Stillstand des Fertigers werden alle Hydraulikpumpen für „Fahren“, „Fördern“ und „Verdichten“ automatisch abgeschaltet. Die Folge: weniger Kraftstoffverbrauch.

Geregelter Hydrauliköl-Temperaturkreis
Eine Bypass-Schaltung bringt das Hydrauliköl sehr schnell auf die optimale Betriebstemperatur. Das erlaubt ein schnelles und kraftstoffsparendes Arbeiten mit dem Fertiger.

Drehzahlgeregelter Lüfter
Der drehzahlgeregelte Lüfter passt seine Drehzahl automatisch an Motorlast und Außentemperatur an. Diese Art des Antriebs spart Energie und verringert die Schallemissionen.

Präzision auf Raupen

Hochwertige hydraulische Einzelantriebe sind wesentliche Komponenten unseres Antriebskonzeptes. Mit ihnen arbeiten unsere Fertiger auf hohem Leistungsniveau enorm wirtschaftlich. Die Antriebe sind direkt in den Turas integriert und erreichen so eine verlustfreie Umsetzung von Antriebsleistung in Arbeitsgeschwindigkeit.

  • Die Hydrauliksysteme des Fahrantriebs, der Materialförderung und -verteilung sowie der Verdichtungsaggregate sind in unabhängigen geschlossenen Kreisen angelegt und erzielen dadurch den bestmöglichen Wirkungsgrad.
  • Das lange Raupenfahrwerk sorgt durch eine große Bodenauflage für maximale Traktion. Somit ist ein konstanter Vortrieb auch in schwierigem Gelände gewährleistet.
  • Beständiger Geradeauslauf und präzise Kurvenfahrt durch elektronisch geregelte Einzelantriebe in beiden Raupenfahrwerken.

Beste Einbauqualität durch perfektes Materialmanagement

  • Ein kontinuierlicher Materialfluss ist für einen unterbrechungsfreien und qualitiativ hochwertigen Einbau von sehr großer Bedeutung. Deshalb legen wir bei der Konzeption unserer Fertiger großen Wert auf ein professionelles Materialmanagement.
  • Eine einfache Bedienung und ein großes Maß an Übersichtlichkeit für die Einbaumannschaft stehen dabei stets im Fokus unserer Entwicklungen.
  • Mit dem PaveDock Assistant bietet Vögele eine innovative Lösung, um den Kommunikationsprozess zwischen Fertiger- und LKW-Fahrer bei Beschickungsvorgängen zu standardisieren und zu vereinfachen.

Großer Aufnahmebehälter, einfache Beschickung

Wie alle VÖGELE Fertiger kann auch der SUPER 1600-3i extrem sauber, sicher und zügig beschickt werden. Die hydraulische Behälterfrontklappe (Option) sorgt dafür, dass die komplette Mischgutmenge in den Materialförderungsprozess eingebunden wird.

  • Der große Aufnahmebehälter bietet ein Fassungsvermögen von 13 Tonnen, wodurch selbst in schwierigen Beschickungssituationen, wie z. B. unter Brücken, ausreichend Mischgut für den Einbau zur Verfügung steht.
  • Leichte Materialbeschickung durch tief gezogene und breit ausladende Behälterwände sowie strapazierfähige Behälterfrontschürzen.
  • Besonders breite und pendelnd aufgehängte LKW-Abdruckrollen ermöglichen komfortables und ruckfreies Beschicken durch Mischgutfahrzeuge auch in Kurven.

Beste Einbauqualität durch perfekten Mischguttransport

Die Materialquerförderung vor der Bohle bietet beim SUPER 1600-3i alle Möglichkeiten, um eine optimale Mischgutvorlage in jeder Einbausituation zu erzielen. Leistungsstarke hydraulische Einzelantriebe von Kratzerband und Verteilerschnecke ermöglichen hohe Einbauleistungen von bis zu 600 Tonnen pro Stunde.

  • Proportional geregelte Mischgutzufuhr mit permanenter Mengenüberwachung sorgt für gleichmäßige, passgenaue Einbaugutvorlage.
  • Großer Flügeldurchmesser (400 mm) der Verteilerschnecke für optimale Mischgutverteilung auch bei großen Arbeitsbreiten.
  • Leicht verstellbare Schneckenraumgröße sorgt für einen optimalen Materialfluss auch bei großen Einbaumengen.
  • Die Verteilerschnecke inklusive Lagerböcke und Kanalbleche ist über die gesamte Arbeitsbreite hydraulisch bis zu 15 cm höhenverstellbar. Das optimiert die Mischgutverteilung, auch beim Einbau von dünnen Schichten sowie bei wechselnder Einbaudicke innerhalb eines Bauabschnitts.

Das PaveDock Assistant Kommunikationssystem

Der PaveDock Assistant ist die Kommunikationseinheit zwischen Fertiger- und LKW-Fahrer. Sie ermöglicht eine besonders schnelle und sichere Übergabe des Mischgutes an den Fertiger. Kernelemente sind die Ampelanlage am Fertiger und die dazugehörigen Bedienelemente auf der ErgoPlus 3 Fahrer-Bedienkonsole.

Der Fertiger verfügt über zwei Signalampeln, die rechts und links am Dach befestigt sind. Mit ihrer Hilfe kann der Fertigerfahrer unmissverständlich anzeigen, welche Aktionen der Fahrer des Mischgut-Lkws durchführen soll (z. B. Rückwärtsfahren, Stoppen oder Abkippen). Durch die hohe Anbringung und die doppelte Ausführung ist eine gute Signalsichtbarkeit für den Lastwagenfahrer aus jeder Anfahrtsposition garantiert.

PaveDock dämpft Stöße wirkungsvoll

Alternativ zum pendelnd gelagertem Abdruckbalken bieten wir auch PaveDock, unseren federnd gelagerten Abdruckbalken an. Damit werden die Stöße vom LKW noch effizienter und sicherer kompensiert und nicht auf den eingebauten Belag übertragen.

Die Kombination von PaveDock und PaveDock Assistant maximiert die Prozesssicherheit bei der Mischgutübergabe: Ein Sensor im Abdruckbalken meldet, wenn ein LKW an den Fertiger angedockt hat. Automatisch zeigen die Signalampeln direkt das Stopp-Symbol an. Der LKW-Fahrer kann sofort reagieren.

Automatisierte Abläufe mit AutoSet Plus

Mit AutoSet Plus machen wir entscheidende Prozesse auf der Baustelle noch effizienter, komfortabler und damit auch qualitativ hochwertiger. AutoSet Plus verfügt über zwei praktische Automatikfunktionen. Die Umsetz- und Transportautomatik erleichtert dabei das Fortsetzen der Arbeit bei wechselnden Bauabschnitten oder nach einem Transport des Fertigers: Mit nur einem Knopfdruck auf die Execute-Taste wird der Fertiger schnell und sicher auf das Umsetzen oder eine Überführung vorbereitet und anschließend mit einem erneuten Tastendruck wieder in die zuvor gespeicherte Arbeitsposition gebracht.

Die Funktion Einbauprogramme ermöglicht dem Bedienpersonal, die an der Maschine eingestellten Parameter abzuspeichern und im Menü als ein Einbauprogramm zu hinterlegen. Dieses Programm kann auf Wunsch immer wieder abgerufen und verwendet werden.

Mit den beiden Komfortfunktionen von AutoSet Plus werden Routineaufgaben automatisiert, wodurch sich Arbeitsabläufe schneller und kontrollierter durchführen lassen. Somit lassen sich Baumaßnahmen schneller und sicherer abwickeln.

AutoSet Plus Umsetzfunktion

AutoSet Plus ist besonders hilfreich, wenn die Maschine auf einer Baustelle häufig umgesetzt werden muss.

Mit nur einem Knopfdruck auf die Execute-Taste werden die Verteilerschnecke, die hydraulische Behälterfrontklappe und die Raupenvorabstreifer in die oberste Position gehoben. Die Einbaubohle wird in Transportstellung gebracht und hydraulisch verriegelt. Die Kratzerbänder werden kurzzeitig reversiert, wodurch verhindert wird, dass Mischgut beim Fahren herunterfällt.

Nach dem Umsetzen lässt sich durch einen erneuten Tastendruck auf die Execute-Taste wieder alles in die zuvor gespeicherte Arbeitsposition bringen. So geht beim Wechsel zwischen Einbau und Transport keine Einstellung verloren. Außerdem werden Beschädigungen an der Maschine wirksam verhindert.

  • Schnelles und sicheres Umsetzen des Fertigers
  • Keine Einstellung geht zwischen Einbau und Umsetzen verloren
  • Keine Beschädigung an der Verteilerschnecke und den Raupenvorabstreifern

AutoSet Plus Einbauprogramme

Die Automatikfunktion für Einbauprogramme ermöglicht es dem Bedienpersonal, bestimmte Einbauprogramme anzulegen. So können alle wichtigen Parameter für den Einbau einer bestimmten Schicht, z. B. einer Tragschicht aus Asphaltbeton in 18 cm Stärke, abgespeichert werden.

Am Display der Fahrer-Bedienkonsole sichert der Maschinist dafür die eingestellten Werte der Verdichtungsaggregate (Tamper- und Vibrationsdrehzahl, Pressleistendruck), die Höhe der Verteilerschnecke, die Position der Nivellierzylinder, die Einstellung der Bohlenentlastung und die Einbaugeschwindigkeit in das Programm ab. Außerdem erfasst er das eingestellte Dachprofil und die Temperatur der Einbaubohle. Mit weiteren Angaben zum eingesetzten Mischgut, zur Einbaudicke und Einbaubreite vervollständigt er die Informationen.

Über das Menü können die abgespeicherten Einbauprogramme immer wieder ausgewählt und verwendet werden. So ist gewährleistet, dass immer exakt mit den gleichen Einstellungen gearbeitet wird und eine gleichbleibende Qualität erzielt wird.

  • Automatisiertes Einstellen des Fertigers
  • Abspeichern aller einbaurelevanten Parameter
  • Auswahl von gespeicherten Einbauprogrammen
  • Wiederholbare Qualität

Das ErgoPlus 3 Bedienkonzept

Selbst die beste Maschine mit modernster Technik kann ihre Stärken nur ausspielen, wenn sie einfach und möglichst intuitiv zu bedienen ist. Gleichzeitig sollte sie dem Maschinisten einen ergonomischen und sicheren Arbeitsplatz bieten. Das ErgoPlus 3 Bedienkonzept stellt deshalb den Menschen in den Mittelpunkt. Damit haben bei VÖGELE Fertigern stets die Anwender die volle Kontrolle über Maschine und Baumaßnahme.

ErgoPlus 3 umfasst die Bedienplattform, die Fahrer- und Bohlen-Bedienkonsolen sowie das Nivelliersystem Niveltronic Plus.

Die ErgoPlus 3 Fahrer-Bedienkonsole

Die Fahrer-Bedienkonsole ist praxisgerecht und extrem übersichtlich gestaltet. Sämtliche Funktionen sind in logischen Gruppen zusammengefasst, sodass der Bediener die jeweilige Funktion auch da vorfindet, wo er sie erwartet.

Bei ErgoPlus 3 können die Funktionstasten auch mit Handschuhen erfühlt und bedient werden. Ist die Taste gedrückt, geht es sofort los. Dafür sorgt das „Touch and Work“-Prinzip. Die gewünschte Funktion wird also direkt – ohne nochmalige Bestätigung – ausgeführt.

Leerlauffunktion
Mit der Leerlauffunktion wird die Reinigung bzw. das Warmlaufen von Kratzerband, Verteilerschnecke und Tamper ermöglicht.

Kratzerband reversieren
Um Verschmutzung durch herabfallendes Mischgut beim Umsetzen zu vermeiden, kann – etwa am Ende eines Baustellenabschnitts – das Kratzerband mit einem Knopfdruck reversiert werden. Der Rücktransport erfolgt über eine kurze Strecke und stoppt automatisch.

AutoSet Plus Umsetzfunktion (Option)
Mit der AutoSet Plus Umsetzfunktion wird der Fertiger schnell und sicher mit nur einem Knopfdruck auf das Umsetzen vorbereitet. Nach dem Umsetzen wird auf erneuten Tastendruck wieder alles in die zuvor gespeicherte Arbeitsposition gebracht. So geht beim Wechsel zwischen Einbau und Transport keine Einstellung verloren. Außerdem werden Beschädigungen während der Transportfahrt wirksam verhindert.

Auswahl aus verschiedenen Betriebsarten
Alle wichtigen Einbau- und Fertigerfunktionen sind auf der ErgoPlus 3 Bedienkonsole direkt über einzelne Taster regelbar. Auf Tastendruck wechselt der Fertiger abwärts wie aufwärts in die benachbarte Betriebsart in der Reihenfolge: Neutral, Umsetzen, Ansetzen, Einbauen. Über eine Leuchtdiode wird angezeigt, welche Betriebsart ausgewählt ist.

Sichere Bedienung bei Nachteinsätzen
Damit der Fahrer auch bei Nachteinsätzen den Fertiger sicher bedienen kann, schaltet sich bei einsetzender Dunkelheit automatisch eine blendfreie Hintergrundbeleuchtung ein.

Display Fahrer-Bedienkonsole
Das Farbdisplay verfügt über eine kontrastreiche Oberfläche, die auch bei schlechten Lichtverhältnissen eine brillante Darstellung hat. Die wichtigsten Informationen werden auf der ersten Menüebene angezeigt, z. B. Höhe der Nivellierzylinder und Füllstand der Kratzerbänder. Weitere Einstellungen, wie Tamper- und Vibrationsgeschwindigkeit oder die Förderleistung der Verteilerschnecke, können am Display spielend leicht vorgenommen werden. Auch Informationen über Dieselmotordaten, wie Kraftstoffverbrauch oder Betriebsstunden, erhält man über das Display.

PaveDock Assistant (Option)
Mit Hilfe der PaveDock Assistant Ampelanlage kann der Fertigerfahrer unmissverständlich anzeigen, welche Aktionen der Fahrer des Mischgut- LKWs durchführen soll (z. B. Rückwärtsfahren, Stopp, Abkippen). Die Signaleinstellung erfolgt komfortabel direkt von der ErgoPlus 3 Fahrer- Bedienkonsole aus.

Dieselmotor mit Drehzahlstufen
Für den Dieselmotor gibt es drei Drehzahlstufen: MIN, ECO und MAX. Mit Pfeiltasten kann einfach die gewünschte Stufe eingestellt werden. Sehr viele Baumaßnahmen können in der ECO-Stufe abgewickelt werden. Durch die reduzierte Motordrehzahl wird der Geräuschpegel stark gesenkt und Kraftstoff gespart.

Bohlenentlastung (Option)
Dieser Taster schaltet die Bohlenentlastung ein (LED leuchtet) oder aus. Der Bohlenentlastungsdruck sowie die Balance werden am Display eingestellt. Die Bohlenentlastung ist nur aktiv, wenn die Bohle in Schwimmstellung ist.

Die ErgoPlus 3 Bohlen-Bedienkonsole

Einbauqualität entsteht an der Bohle. Deshalb ist der einfache und dadurch sichere Umgang mit sämtlichen Bohlenfunktionen ein entscheidender Faktor für hochwertigen Straßenbau. Mit ErgoPlus 3 beherrscht der Bohlenbediener den Einbauprozess in Perfektion, da sämtliche Funktionen leicht verständlich und übersichtlich angeordnet sind.

Die Bohlen-Bedienkonsole
ist baustellengerecht und praxistauglich gestaltet. Die permanent benötigten Funktionen der Bohlen-Bedienkonsole sind mithilfe von wasserdichten Kurzhubtastern auszulösen. Durch Tastringe können die Funktionstaster auch „blind“ und mit Handschuhen gut erfühlt werden. Wichtige Maschinen- und Bohlendaten sind auch an den Bohlen-Bedienkonsolen abruf- und einstellbar.

Display der Bohlen-Bedienkonsole
Am Display beider Bohlen-Bedienkonsolen kann die linke wie die rechte Bohlenseite überwacht und kontrolliert werden. Maschinentechnische Parameter, wie z. B. die Tamperdrehzahl oder die Kratzerbandgeschwindigkeit, können vom Bohlenbediener einfach und schnell verändert werden. Die klare Menüstruktur in Kombination mit einer leicht verständlichen und eindeutigen, sprachneutralen Symbolik machen das Bedienen des Displays besonders einfach und sicher.

Dachprofilverstellung per Knopfdruck
Das Dachprofil kann bequem über die Bohlen-Bedienkonsolen per Knopfdruck verstellt werden. Beim Betätigen der Plus- oder Minustaste erscheint der eingestellte Wert des Dachprofils im Display.

Ergonomische Bohlenbreitenverstellung mit zwei Geschwindigkeitsstufen
Die Breitenverstellung der Einbaubohle wird jetzt ermüdungsfrei mittels des griffigen SmartWheels vorgenommen. Sie kann in zwei Geschwindigkeiten erfolgen: Langsam, etwa zum genauen Verfolgen einer Kante, oder schnell für rasches Ein- und Ausfahren.

Optimale Sicht auch bei Dunkelheit
Die Bohlen-Bedienkonsole verfügt über ein spezielles Nachtdesign. Dabei werden in der Dämmerung und bei Dunkelheit die Tasten hinterleuchtet, sodass Fehlbedienungen vermieden werden. Zusätzlich sorgt die nach unten gerichtete LED-Hochleistungsbeleuchtung für optimale Sicht auf alle Vorgänge rund um den Seitenschieber.

VÖGELE Niveltronic Plus

Die Nivellierautomatik Niveltronic Plus ist eine Eigenentwicklung der JOSEPH VÖGELE AG und basiert auf jahrelanger Erfahrung im Bereich Nivelliertechnik. Leichte Bedienbarkeit, Präzision und Zuverlässigkeit sind ihre Kennzeichen bei der perfekten Bewältigung aller Nivellieraufgaben.

Das voll integrierte System ist optimal auf die Maschinentechnik der SUPER Fertiger abgestimmt. So sind beispielsweise sämtliche Verkabelungen und Anschlüsse in Zugmaschine und Bohle integriert, wodurch Beschädigungen an diesen Komponenten nahezu ausgeschlossen sind.

Linke Bohlenseite – Rechte Bohlenseite

1 Der angezeigte Wert in Zentimetern gibt die Höhe des linken Nivellierzylinders an.
2 Zeigt den eingegebenen Sollwert für den linken Nivelliersensor an. Mit Ausnahme des Neigungssensors, der in Prozent angegeben wird, werden alle Werte in Millimetern angegeben.
3 Zeigt den ausgewählten Sensortyp für die linke Seite an. Im Beispiel ist das Symbol für einen Ultraschallfühler bei Bodenabtastung zu sehen.
4 Der angezeigte Wert in Zentimetern gibt die Höhe des rechten Nivellierzylinders an.
5 Zeigt den eingegebenen Sollwert für den rechten Nivelliersensor an. Mit Ausnahme des Neigungssensors, der in Prozent angegeben wird, werden alle Werte in Millimetern angegeben.
6 Zeigt den ausgewählten Sensortyp für die rechte Seite an. Im Beispiel ist das Symbol für einen Ultraschallfühler bei Bodenabtastung zu sehen.
7 Anzeige des aktuell gemessenen Istwerts.
8 Anzeige der eingestellten Empfindlichkeit des verwendeten Sensors.

Selbstverständlich bietet VÖGELE eine besonders vielfältige und praxisgerechte Auswahl an Sensoren, die einen flexiblen Einsatz der Niveltronic Plus ermöglichen. Egal, ob zum Beispiel Parkplätze, Verkehrskreisel oder Bundesstraßen gebaut oder saniert werden sollen, VÖGELE bietet den richtigen Sensor für jede Baustellensituation.

Sensoren können schnell und problemlos gewechselt werden, denn die Niveltronic Plus erkennt jeden angeschlossenen Sensor automatisch, was die Konfiguration für den Benutzer vereinfacht.

ErgoPlus 3 Bedienplattform

Die komfortable Bedienplattform
ermöglicht eine perfekte Sicht auf alle relevanten Punkte des Fertigers, wie z. B. Mischgutbehälter, Richtungsanzeiger und Bohle.

Die Anordnung der Sitze
und die übersichtliche Plattformgestaltung bieten ebenfalls eine hervorragende Sicht auf den Schneckenraum, wodurch der Fahrer die Materialvorlage vor der Bohle jederzeit überwachen kann.

Bequemes Arbeiten
Der Sitz und die Fahrer-Bedienkonsole auf der Bedienplattform sowie die Bohlen-Bedienstände lassen sich noch einfacher auf die Wünsche der Nutzer einstellen.

Alles hat seinen Platz
Die Bedienplattform ist klar strukturiert, aufgeräumt und bietet dem Fahrer einen professionellen Arbeitsplatz. Die Fahrer-Bedienkonsole kann durch eine bruchsichere Abdeckung vor mutwilliger Zerstörung geschützt werden.

Festes Dach bietet optimalen Schutz
Das moderne, glasfaserverstärkte Kunststoffdach bietet perfekten Schutz vor Regen und Sonne.

Durchgängiges Servicekonzept
Alle „Strich 3“-Fertiger haben ein einheitliches Wartungskonzept mit gleichen Serviceintervallen.

Bequemer und sicherer Aufstieg
Der Laufsteg und der komfortable Mittelaufstieg der Einbaubohle ermöglichen einen sicheren und bequemen Zugang zur Bedienplattform.

Ergonomische Bohlen-Bedienkonsole
Die Konsole lässt sich ganz einfach in Höhe und Richtung einstellen. Das kontrastreiche Farbdisplay ist aus jedem Winkel gut ablesbar.

Einbaubohlen für alle Fälle

VÖGELE bietet für den SUPER 1600-3i zwei Ausziehbohlen an, mit denen eine perfekte Einbauqualität erzielt werden kann. Welche gewählt wird, hängt insbesondere vom gewünschten Anwendungsspektrum ab.

  • Der Raupenfertiger SUPER 1600-3i lässt sich mit den VÖGELE Ausziehbohlen AB 500 und AB 600 kombinieren. Mit beiden Bohlen ist der Fertiger für ein breites Einsatzspektrum flexibel einsetzbar und kann so optimal ausgelastet werden.
  • Beide Bohlen verfügen über ein enorm robustes, hoch präzises Einrohr-Teleskopführungssystem, mit dem sich die Einbaubreite schnell und millimetergenau verstellen lässt.
  • Tamper und Vibration sorgen bei der AB 500 und AB 600 für ausgezeichnete Verdichtungswerte. Beide Verdichtungsaggregate sind über die gesamte Bohlenbreite installiert.

Das SUPER 1600-3i Bohlensystem

AB 500 TV

Einbaubreitenspektrum
Von 2,55 bis 5,0 m stufenlos ausfahrbar.
Mit Verbreiterungsteilen auf bis zu 7,5 m* erweiterbar.

Verdichtungsvariante
AB 500 TV mit Tamper und Vibration

AB 600 TV

Einbaubreitenspektrum
Von 3,0 bis 6,0 m stufenlos ausfahrbar.
Mit Verbreiterungsteilen auf bis zu 7,5 m* erweiterbar.

Verdichtungsvariante
AB 600 TV mit Tamper und Vibration

*Die Arbeitsbreiten 7,00 m und 7,50 m sind mit Zusatzausrüstung auf Anfrage erhältlich.

EN DE

Your location is in USA?

Click here to open the product range of your local sales and service company:

Open Alternative Product Range