Der SUPER 1800-3i SprayJet

Die VÖGELE SprayJet Technologie hat sich über viele Jahre bewährt und wird in vielen Märkten dieser Welt bei Sanierungs- und Neubauaufgaben eingesetzt. Der neue VÖGELE SUPER 1800-3i SprayJet beeindruckt mit zahlreichen Innovationen:

  • „Strich 3“-Features
  • Beidseitige Betankungsmöglichkeit für flexible Baustellenbetankung
  • 5 % mehr Tankvolumen beim Emulsionstank (2.100 l)
  • Separater Behälter für automatische Reinigung und anschließende Konservierung
  • Funktionsüberwachung des vorderen Sprühbalkens für die nicht einsehbaren Sprühdüsen
  • Verbesserte, direkte Wartungszugänge
  • SprayJet Modulbedienung im ErgoPlus 3 User Interface Design
  • Integration der Druckluftanlage in das Sprühmodul
  • Mehr Prozesssicherheit durch automatisierte Abläufe für Vorbereiten, Sprühen und Wartung

Weltweit einzigartiger Sprühfertiger

Der SUPER 1800-3i SprayJet ist die ideale Maschine für unterschiedlichste Anwendungsgebiete – ob als klassischer Straßenfertiger oder als Sprühfertiger für den Heißeinbau von Dünnschichten auf Versiegelung (DSH-V).

  • Modulares Maschinenkonzept
  • Einsatz als Sprühfertiger sowie als Standardfertiger
  • Einbau von Dünnschichten (DSH-V)
  • Einbau von konventionellen Deck- und Binderschichten

Das SprayJet Modul

  • Die Isolierung sowie die integrierte elektrische Heizung (2 x 7 kW) halten die Emulsion auf Verarbeitungstemperatur
  • Fassungsvermögen des Emulsionstanks: 2.100 l
  • In das Modul integrierte Druckluftanlage
  • Alle wichtigen Wartungspunkte sind frei zugänglich
  • Gas-Zusatzheizung für kalt angelieferte Bitumenemulsion
  • Beheizte Pumpe lässt die Bitumenemulsion im Tank zirkulieren und hält sie dadurch homogen
  • Alle Kreisläufe werden automatisch über elektronisch gesteuerte Kugelhähne geschaltet
  • Zusätzlicher Einfüllstutzen auf der linken Seite für flexibles Nachtanken von jeder Seite

Prozesssicheres und sauberes Sprühen

Das SprayJet Modul lässt sich problemlos von sehr geringen Sprühmengen bis zu großen Dosierungen regulieren.

  • Fünf Sprühbalken mit insgesamt 24 Düsen
  • Lückenloser Emulsionsauftrag durch die Anordnung der Sprühbalken
  • Sprühmenge exakt dosierbar im Bereich von 0,3 bis 1,6 kg/m²
  • SprayJet Düsen sprühen nicht kontinuierlich, sondern im Impulsbetrieb
  • Gleichmäßiger, flächendeckender Emulsionsfilm
  • Aufbringen der Emulsion mit geringem Sprühdruck von maximal 3 bar

Zwei verschiedene Düsen-Typen sind für die Sprühbalken des SprayJet verfügbar: 10er-Düsen und 16er-Düsen, wobei die 10er die Standarddüsen sind.

10er-Düsen 16er-Düsen
Sprühdruck 3 bar 3 bar
Sprühmenge 0,3 - 0,8 kg//m² 0,8 - 1,6 kg//m²
Sprühflecklänge
in Fahrtrichtung
35 mm 35 mm

„Strich 3“-Features

AutoSet Plus
AutoSet Plus verfügt über zwei praktische Automatikfunktionen: Die Umsetz- und Transportfunktion erleichtert den Wechsel zwischen Baustellenabschnitten. Auf Knopfdruck wird der Fertiger automatisch in den Transportmodus gebracht und die aktuellen Einstellungen gespeichert. Mit der Funktion „Einbauprogramme“ können aktuelle Fertiger- und Bohleneinstellungen abgespeichert und bei Bedarf, z. B. bei Baustellen mit vergleichbaren Bedingungen, wieder aufgerufen werden.

PaveDock Assistant
Der PaveDock Assistant ist eine Kommunikationseinheit zwischen Fertiger- und LKW-Fahrer. Diese ermöglicht eine besonders schnelle und sichere Übergabe des Mischgutes an den Fertiger. Kernelemente des PaveDock Assistant sind die Ampelanlage am Fertiger und die zugehörigen Bedienelemente auf der ErgoPlus 3 Fahrer-Bedienkonsole.

VÖGELE EcoPlus
Das innovative VÖGELE EcoPlus Emissionsreduktionspaket sorgt mit einer Reihe von Maßnahmen für leiseren Betrieb und weniger Kraftstoffverbrauch. Durch den Verbund aus energieoptimiertem Tamperantrieb, drehzahlgeregeltem Lüfter, geregeltem Hydrauliköl-Temperaturkreis und schaltbarem Pumpenverteilergetriebe lassen sich die Spritkosten bis zu 25 Prozent senken.

„Strich 3“-Servicekonzept

  • Breite Motorhaube und große Wartungsklappen geben freien Zugang zu allen Wartungspunkten
  • Sämtliche Pumpen sind auf dem Pumpenverteilergetriebe platziert und bieten durch ihre übersichtliche Anordnung und Zugänglichkeit ein Höchstmaß an Servicefreundlichkeit
  • Zentrale Schmieranlage versorgt automatisch Kratzerband- und Verteilerschneckenlager mit der benötigten Menge Fett
  • Verwendung von hochrobusten, langlebigen Komponenten aus verschleißfesten Werkstoffen erhöht die Betriebsbereitschaft
  • Schneller und direkter Wartungszugang selbst bei aufgebautem SprayJet Modul
  • Einheitliches Servicekonzept bei allen VÖGELE Fertigern erleichtert die Wartung und spart Schulungskosten

Neue Bohlentechnologie AB 500 und AB 600

Neu entwickelte Seitenschilder
Mit den besonders ergonomischen, hydraulisch verstellbaren Seitenschildern erfolgen sämtliche Einstellungen ganz bequem und sicher vom Laufsteg aus. Die mechanischen Seitenschilder sind für den Bediener sehr einfach in der Höhe verstellbar.

Exzellentes Schwimm- und Einbauverhalten
Eine optimierte Geometrie der Tamperleiste und der Glättbleche ermöglicht einen noch flacheren Bohlenanstellwinkel, wodurch sich das Schwimmverhalten der Bohle verbessert. Das Ergebnis ist eine hervorragende Verdichtung bei verbesserter Ebenflächigkeit.

Hocheffiziente Bohlenheizung
Neue leistungsstarke Generatoren sorgen für noch mehr Heizleistung. Die Erhöhung der Aufheizdynamik führt zu einem noch schnelleren und gleichmäßigeren Erwärmen der Bohle.

Sicherer und bequemer Bohlenaufstieg
Der mittig positionierte Bohlenaufstieg gestattet einen schnellen und bequemen Zugang zur Bedienplattform. Ein besonders breiter und vibrationsgedämpfter Laufsteg ermöglicht ein sicheres und komfortables Arbeiten.

Hydraulische Dachprofilverstellung
Das Dachprofil lässt sich bei der AB 500 und AB 600 standardmäßig hydraulisch verstellen. Die Einstellung erfolgt schnell und präzise über die Bohlen-Bedienkonsolen per Kurzhubtaster. Der Wert des Dachprofils wird in den Displays der Konsolen angezeigt.

Ergonomische Bohlen-Bedienkonsole
Das kontrastreiche Farbdisplay ist aus jedem Winkel gut ablesbar und bietet eine brillante Sicht auf alle Informationen. Das Verstellrad SmartWheel bietet zwei Geschwindigkeitsstufen zur absolut präzisen Anpassung der Bohlenbreite.

Vorteile der SprayJet Technologie

Was sind die Pluspunkte beim Heißeinbau auf Versiegelung (DSH-V)?

  • Kostengünstige Asphaltbauweise zur Deckschichtsanierung und -erneuerung
  • Bauverfahren für alle Verkehrsflächen
  • Schichtdicke beträgt in der Regel nur 1,2 bis 2,0 cm
  • Kostenintensive Randeinfassungen oder Einbauten entfallen
  • Drei- bis fünffach höhere Einbaugeschwindigkeit als beim konventionellen Asphalteinbau
  • Aufsprühen der Bitumenemulsion und der Einbau der Asphaltschicht geschieht in einem Arbeitsgang
  • Baufahrzeuge können somit den Bindemittelfilm nicht überfahren und dadurch beschädigen
EN DE