SUPER breit. SUPER stark. SUPER 3000-2.

Neuer Fertiger SUPER 3000-2 und neue Einbaubohle SB 300 von VÖGELE feiern ihre Premiere

Auf der bauma 2010 in München präsentiert VÖGELE sein neues Flaggschiff: den SUPER 3000-2. Der Nachfolger des SUPER 2500 setzt neue Maßstäbe in der Großfertiger-Klasse. In puncto Leistungswerte, Benutzerfreundlichkeit und Effizienz sucht das neue Mitglied der »Strich 2«-Generation seinesgleichen.

Großprojekte, die innerhalb kürzester Zeit abgewickelt werden müssen, erfordern eine Maschinentechnik, die maximale ­Leistung bringt. Genau für solche Anwendungen hat VÖGELE den SUPER 3000-2 entwickelt. Der neue Fertiger der ­modernen »Strich 2«-Generation bewältigt Einbaubreiten bis 16 m und verfügt über eine Einbaukapazität von 1.600 t/h. Damit setzt sich der Großfertiger an die Spitze der VÖGELE Flotte.

Maximale Einbauleistung

Der SUPER 3000-2 ist auf vielen verschiedenen Baustellen voll in seinem Element. Sein extrem breites Einbauspektrum reicht vom Neubau und von der Sanierung von Autobahnen über Bundes- und große Landstraßen bis zu Flughäfen. Für solche Anwendungen sind auch seine Leistungswerte ausgelegt: Der Fertiger erreicht eine Einbaugeschwindigkeit von schnellen 24 m in der Minute und kann Schichtdicken von bis zu 50 cm realisieren – ganz gleich, ob bituminöse, hydraulisch gebundene oder rein mineralische Mischgüter verarbeitet werden.

Ausgelegt für Großbaustellen: Beschickung und Materialtransport

Besonderen Wert haben die VÖGELE Ingenieure darauf gelegt, dass die maximal mögliche Einbaukapazität von 1.600 t/h nicht ein rein theoretischer Wert bleibt. Deshalb sind sämtliche Komponenten zum Materialtransport groß dimensioniert. Dies beginnt beim riesigen Materialbunker, der mit einem Fassungsvermögen von 17,5 t aufwartet. Neue Dimensionen erreicht auch der Materialfördertunnel, der 162 cm breit und 40 cm hoch ist und somit einen großen Durchsatz gewährleistet. In Verbindung mit einzeln angetriebenen Kratzerbändern und einem hochleistungsfähigen Verteilerschneckensystem kann der SUPER 3000-2 größte Mischgutmengen in kürzester Zeit vor die Bohle fördern. Selbst bei der maximalen Einbaubreite von 16 m ist so jederzeit genügend Material vorhanden.

Raupenfahrwerk mit elektronisch geregelten Einzelantrieben

Beim Einbau in großer Breite oder in großer Schichtdicke ist es entscheidend, dass der Fertiger seine Leistung auf den Untergrund bringt. Dafür »haftet« das Fahrwerk. Beim SUPER 3000-2 treiben elektronisch geregelte Einzelantriebe die beiden Raupen an und ermöglichen einen konstanten Geradeauslauf und präzise Kurvenfahrten. Ein Höchstmaß an Traktion ist somit in jeder Situation gegeben.

Heavy-Duty-Kit macht den SUPER 3000-2 hart im Nehmen

Der neue VÖGELE Großfertiger ist bereits in der Standardversion besonders robust. Teile, die mit Einbaugut in Kontakt kommen, sind aus besonders resistentem Stahl gefertigt. So sind die Bodenplatten und Umlenkrollen der Kratzerbänder besonders verschleißfest ausgelegt. Speziell für großvolumige Einbaumaßnahmen mit nicht bituminösen Mischgütern – beispielsweise im Unter- und Tragschichtbau – bietet VÖGELE zusätzlich ein Heavy-Duty-Kit an. Damit wirken verstärkte Schutzbleche für den Materialfördertunnel und das Chassis sowie modifizierte Schneckenflügel dem abrasiven Verschleiß gezielt entgegen.

Höhenverstellbare Verteilerschnecke über die gesamte Arbeitsbreite

Für starke Einbauleistungen ist auch die Verteilerschnecke ausgelegt. Deren Flügel messen 480 mm Durchmesser und sorgen für eine optimale Mischgutvorlage auch bei großen Einbaumengen. Besonders praktisch ist die Möglichkeit, die Verteilerschnecke – samt Lagerböcken und Kanalblechen – während des Einbaus um bis zu 20 cm hydraulisch in der Höhe zu verstellen. Dies geschieht über die gesamte Arbeitsbreite. Dadurch kann das Verteilerschneckensystem blitzschnell und exakt an unterschiedliche Einbaudicken angepasst werden. Und der SUPER 3000-2 lässt sich dadurch auch ohne zeit- und kostenintensive Umbauarbeiten auf einen neuen Baustellenabschnitt umsetzen. Für den Großfertiger gehört die hydraulische Schneckenhöhenverstellung zur Standardausstattung.

Einfach und komfortabel: Das Bedienkonzept ErgoPlus®

Wie auch die übrigen VÖGELE Fertiger der »Strich 2«-Generation ist der SUPER 3000-2 mit dem beliebten, anwenderfreundlichen Bediensystem ErgoPlus® ausgestattet. Das Herzstück von ErgoPlus® sind die Bedienkonsolen für den Fahrer und die Bohlenbediener. Ihr einfacher und klar strukturierter Aufbau trägt dazu bei, dass ihre Bedienung intuitiv erlernbar ist und sie in jeder Situation sicher zu steuern sind. Auf Knopfdruck an der Fahrer-Konsole stehen vier verschiedene Betriebsarten zur Verfügung: Neutral, Transportfahrt, Ansetzen und Einbau. Besonders praktisch ist die Memory-Funktion. Sie speichert beim Verlassen der Betriebsart »Einbau« alle eingestellten Werte und aktiviert diese nach einem Umsetzvorgang erneut.

Jederzeit alles im Blick

Das ErgoPlus® Konzept kann jedoch noch mehr: Es bietet dem Fahrer einen perfekten Überblick auf alle relevanten Vorgänge wie Materialtransport und -verteilung vor der Bohle. Beim SUPER 3000-2 ist die Fertigerrückwand abgeschrägt, sodass der Schneckenraum einsehbar ist. Des Weiteren ist die Bedienplattform der Maschine sehr großzügig gestaltet, integriert viel Stauraum und gewährleistet freien Zugang zu den Servicestellen. Außerdem können die beiden Fahrersitze und die Bedienkonsole gemeinsam ausgeschwenkt werden. Dies ermöglicht ergonomisches und sicheres Arbeiten. Natürlich gehört auch ein modernes GFK-Dach mit ausziehbaren ­Markisen zur Standardausrüstung des SUPER 3000-2.

Nivellierautomatik NIVELTRONIC Plus® auch für den SUPER 3000-2 verfügbar

Als einziger Hersteller bietet VÖGELE ein eigenes Nivelliersystem an. Dies hat den Vorteil, dass die Maschinentechnik des SUPER 3000-2 perfekt auf das Nivelliersystem abgestimmt ist. Die Bedienung der NIVELTRONIC Plus® erfolgt über die ErgoPlus® Bedienkonsolen.

Starkes Triebwerk mit sparsamem und geräuscharmem Betrieb

Damit in jeder Einbausituation genügend Leistung bereitsteht, treibt ein besonders kraftvoller 6-Zylinder-Dieselmotor von DEUTZ den SUPER 3000-2 an. Seine maximale Leistung beträgt 300 kW bei 1.800 U/min. Die Abgasnormen COM 3a und US-Tier 3 werden selbstverständlich eingehalten. Im Vergleich zu anderen Großfertigern begnügt sich die VÖGELE Maschine mit einem niedrigen Verbrauch von 217 g/kWh. Bei aller Power hält sich auch die Geräuschentwicklung in Grenzen: Angesichts der hohen Leistungswerte arbeitet der Fertiger sehr leise. Wie alle »Strich 2«-Fertiger kann auch das neue Modell in der sparsamen Antriebsart ECO-Mode betrieben werden. Diese reduziert die Leistung auf 292 kW bei 1.500 U/min und senkt neben dem Verbrauch auch die Lärmemissionen weiter. Damit auch lange Arbeitsschichten ohne Nachtanken möglich sind, fasst der Kraftstofftank 600 Liter.

Der Generatorantrieb erfolgt wartungsfrei direkt über das Pumpenverteilergetriebe

Neben dem Motor kommt es bei Straßenfertigern dieser Größe auch auf das Pumpenverteilergetriebe an. Dieses ist beim SUPER 3000-2 besonders leistungsstark ausgelegt und versorgt sämtliche Hydraulikaggregate zuverlässig mit der exakt benötigten Leistung. Der Drehstromgenerator ist direkt an das Pumpenverteilergetriebe angeflanscht und somit wartungsfrei. Die hohe Generatorleistung ist Garant für ein schnelles Aufheizen und effektives Arbeiten der elektrischen Bohlenheizung über alle Arbeitsbreiten.

Das Kühlsystem ist für den Einsatz in allen Klimazonen ausgelegt

Bei einem Fertiger mit derart hohen Leistungswerten muss natürlich auch die Kühlung Schritt halten. Die SUPER Fertiger verfügen traditionell über ein effizientes und geräuscharmes Kühlsystem. Der SUPER 3000-2 ist mit einem WAT-konformen Dreikreiskühler ausgestattet, der Motorkühlmittel, Ladeluft und Hydrauliköl im richtigen Temperaturfenster hält. Damit kann die Maschine problemlos in allen Klimazonen der Welt eingesetzt werden.

Mit an Bord: Das zeitsparende Service- und Wartungskonzept

Ein weiterer wichtiger Vorteil ist das durchdachte Servicekonzept, mit dem alle Wartungsarbeiten in kürzester Zeit erledigt sind. Auch Stillstandszeiten werden auf ein Minimum ­reduziert. Teil des Konzepts sind große Wartungsklappen, die einen leichten Zugang zu allen relevanten Punkten sicherstellen. Die dahinter liegenden Wartungsanzeigen und Messanschlüsse erleichtern die Diagnose. Servicefreundlich platziert sind auch sämtliche Pumpen. Diese sind auf dem Pumpenverteilergetriebe übersichtlich angeordnet und sehr gut zugänglich. Alle Lager, die den hohen Temperaturen des Mischguts ausgesetzt sind, werden über die Zentralschmieranlage automatisch mit ausreichend Fett versorgt.

Steckbrief SUPER 3000-2

Max. Einbaubreite: 16 m
Max. Einbaudicke: 50 cm
Einbaukapazität: bis 1.600 t/h
Materialbunker: 17,5 t
Transportbreite: 3 m
Einbaugeschwindigkeit: bis 24 m/min
Transportgeschwindigkeit: bis 4,5 km/h

Leistungsstarker 6-Zylinder-Dieselmotor von DEUTZ
(300 kW bei 1.800 U/min) mit ECO-Mode
Bedienkonzept ErgoPlus®
Festes GFK-Dach

Kombinierbare Bohlen:
SB 300:
Grundbreite 3 m
Maximalbreite (TV) 16 m

AB 600:
Grundbreite 3-6 m
Maximalbreite (TV/TP1/TP2) 9,5 m

Mögliche Verdichtungseinrichtungen:
TV, TP1, TP2, TP2 Plus (AB 600), TVP2 (SB 300)

Motorisierung

Leistungsstarker Antrieb mit 300 kW und ECO‑Mode.

Materialbevorratung und -transport

17,5‑t‑Aufnahmebehälter, Kratzerbänder mit hydraulischen Einzelantrieben und ein hochleistungsfähiges Verteilerschneckensystem.

Transport

Dank seiner kompakten Transportbreite von 3 m kann der Großfertiger mit gewöhnlichen Tiefladern verfrachtet werden.

Einbauleistung

Die maximale Einbaubreite beträgt 16 m, die Einbaukapazität liegt bei bis zu 1.600 t/h.

Bedienkonzept ErgoPlus®

Einfache Bedienbarkeit der Fahrer- und Bohlen‑Bedienkonsolen sowie die herausschwenkbaren Sitze ermöglichen entspanntes Arbeiten.

Pumpenverteilergetriebe

Alle Hydraulikaggregate werden zuverlässig mit der exakt benötigten Leistung versorgt.

Heavy‑Duty‑Kit

Verstärkte Schutzbleche für den Materialfördertunnel und das Chassis sowie modifizierte Schneckenflügel wirken abrasivem Verschleiß gezielt entgegen.

Neu für den SUPER 3000-2: Die starre Bohle SB 300 für 16 m Arbeitsbreite

Passend zum Einbauspektrum und zu den enormen Leistungswerten des SUPER 3000-2 hat VÖGELE eine neue starre Bohle entwickelt. Die SB 300 kann für Einbaubreiten von bis zu 16 m aufgebaut werden. Ausgehend von einer Grundbreite von 3 m lässt sich die Bohle mit 0,25-m-, 0,5-m-, 1-m- und 1,5-m-Anbauteilen verbreitern.

Hydraulische Ausziehanbauteile auch für starre Bohlen

75 cm breite hydraulische Ausziehanbauteile (HE – Hydraulic Extension) machen die Vorzüge der VÖGELE Ausziehbohlentechnik auch für die starre Bohle nutzbar. Rechts und links angebracht, kann die Einbaubreite stufenlos um bis zu 1,5 m erweitert werden. Die neue SB 300 ist in vier Verdichtungs-varianten erhältlich: mit Tamper und Vibration (TV), mit einer oder zwei Pressleisten (TP1 und TP2) sowie in der besonders hochverdichtenden Variante TVP2.

Ebenfalls kompatibel: Die Ausziehbohle AB 600

Steht volle Flexibilität im Vordergrund, so kann man den SUPER 3000-2 auch mit der bewährten VÖGELE Ausziehbohle AB 600 kombinieren. Die maximale Einbaubreite liegt dann bei 9,5 m. Die AB 600 ist in den Verdichtungsvarianten TV, TP1 und TP2 sowie TP2 Plus verfügbar.

EN DE