Nivellierung: ein Sensor für zwei Anwendungen

Der Ultraschall-Multi-Sensor von VÖGELE jetzt mit erweitertem Funktionsumfang.

Der bewährte Ultraschall-Multi-Sensor von VÖGELE ist jetzt noch wirtschaftlicher: Dank neu konstruierter Anschlüsse kann er zur Nivellierung sowohl auf dem Big-MultiPlex-Ski als auch als Einzelsensor für die Nivellierautomatik NIVELTRONIC® eingesetzt werden.

Der Ultraschall-Multi-Sensor von VÖGELE hat sich dank seiner ausgefeilten Technik schon auf vielen Baustellen bewährt. Zur Höhenmessung sendet er fünf Schallkegel aus, mit denen er die gewählte Referenz abtastet. Die beiden Messergebnisse mit den größten Abweichungen vom Sollwert werden ausgefiltert, aus den verbliebenen drei errechnet er den Mittelwert. Diese Daten dienen dann der Nivellierautomatik NIVELTRONIC® zur Regelung von Einbauhöhe und -neigung.

Dank seiner Vielseitigkeit kann der Ultraschall-Multi-Sensor sowohl den Boden abtasten als auch einen Nivellierdraht oder ein gespanntes Seil als Referenz nutzen. Er ist besonders gut geeignet, um kurze Unebenheiten auszugleichen, ermöglicht aber auch – im Drahtmodus – eine Referenz 1:1 zu kopieren.

Drei Sensoren auf dem Big-MultiPlex-Ski

Um langgestreckte Bodenwellen auszugleichen, sollte die NIVELTRONIC® mit einem Big-MultiPlex-Ski kombiniert werden. Dieser Sensor besteht aus drei Ultraschall-Multi-Sensoren, die auf einem bis zu 13 m langen Träger montiert werden. Alle drei Sensoren übermitteln ihre Daten an die Zentraleinheit des Big-MultiPlex-Skis, der wiederum mit der NIVELTRONIC® kommuniziert. Besonders wenn hohe Ebenheit gefordert ist, eine künstliche Referenz jedoch fehlt, ist dieser Sensor empfehlenswert.

Einfache Lösung für zwei Anwendungen

Nun hat VÖGELE den Funktionsumfang erweitert und den Ultraschall-Multi-Sensor mit zwei Anschlüssen versehen: Ein Anschluss dient der Verbindung zum Big-MultiPlex-Ski (CAN), der zweite Anschluss verbindet den Sensor mit der NIVELTRONIC® (analog). Je nach Anforderung kann derselbe Sensor also entweder im Verbund des Big-MultiPlex-Skis oder als Einzelsensor für die NIVELTRONIC® eingesetzt werden – so lohnt sich die Investition gleich doppelt. Der Umbau und die Integration in die Nivellierautomatik sind ganz einfach. Und: Selbstverständlich ist dieser Sensor wie auch das Vorgängermodell mit Halterohr lieferbar.

1. Anwendungsbeispiel: Big-MultiPlex-Ski

Der Big-MultiPlex-Ski bildet den Mittelwert aus den Messergebnissen von drei Ultraschall-Multi-Sensoren und errechnet daraus ein virtuelles Referenzniveau. Kleinere Höhenunterschiede und große Hindernisse werden ausgefiltert.

  • Gleicht lange Unebenheiten aus.
  • Nahezu jeder Untergrund kann abgetastet werden, z. B. hydraulisch gebundene Tragschichten, Frostschutz-Tragschichten oder gefräste Flächen.

2. Anwendungsbeispiel: Einzelsensor

Fünf Sensorzellen tasten den Boden ab. Durch das Ausfiltern der beiden am stärksten abweichenden Messwerte werden unrealistische Unebenheiten in der Referenz – z. B. durch Werkzeug verursacht – nicht in die Messung einbezogen.

  • Gleicht kurze Unebenheiten in einer Referenz aus.
  • Kann eine Referenz 1:1 kopieren.
  • Geeignete Referenzen sind Boden, Draht oder Seil.
EN DE