Perfekte Ebenheit durch Lasertechnik

Die optischen Sensorsysteme von VÖGELE arbeiten mit Laserstrahlen, damit die Messergebnisse nicht durch äußere Einflüsse wie Wind und Luftdichteunterschiede beeinflusst werden. Zudem garantieren sie durch ihre große Reichweite auch bei extremen Baumaßnahmen topfebene Flächen – der Abstand zwischen Empfänger und Sender kann, je nach gewünschter Toleranz und verwendetem Lasertyp, bis zu 300 m betragen.

Bei der Nivellierung mit dem Laserempfänger wird die Einbauhöhe durch den Empfang von Laserstrahlen ermittelt. Ein Rotationslaser erzeugt mit einem horizontal rotierenden Laserstrahl eine präzise Ebene, die vom Empfänger erfasst wird und als künstliche Referenz dient.

Exakte Nivellierung im Messbereich von 29 cm

Verlässt der Empfänger die Ebene, wird diese Höhenabweichung ermittelt und an die VÖGELE Nivellierautomatik weitergegeben. Die VÖGELE NIVELTRONIC Plus® steuert dann die Nivellierzylinder auf oder ab, sodass sich die Bohle wieder in der richtigen Position befindet. Dank des großen Messbereichs von ± 14,5 cm kann der Laserempfänger auch bei größeren Abweichungen im Untergrund eingesetzt werden, ohne dass die Höhe des Lasers oder Laserempfängers mechanisch nachgestellt werden muss.

Perfekter Sensor – auch für große Flächen

Der Laserempfänger kann sehr hoch positioniert werden. Seine Montagehöhe von bis zu 4,5 m garantiert eine unterbrechungsfreie Messung auch bei kreuzendem Baustellenverkehr. Dadurch eignet er sich besonders für den Bau großflächiger Areale mit konstanten Längs- und Querneigungen.

Problemloser Einsatz verschiedener Sensorsysteme

Für die unterschiedlichsten Anwendungen kann der Laserempfänger auch mit allen anderen VÖGELE Sensoren zur Steuerung der zweiten Bohlenseite kombiniert werden. Natürlich können auch zwei Laserempfänger eingesetzt werden.

Die Vorteile auf einen Blick

  • Der VÖGELE Laserempfänger ist hervorragend für den Einbau großflächiger und ebener Areale geeignet.
  • Ein Rotationslaser erzeugt dabei eine künstliche Ebene als Referenz, die durch den Laserempfänger am Fertiger erfasst wird.
  • Verändert der Laserempfänger seine Höhe innerhalb der künstlichen Ebene, wird die Höhenabweichung ermittelt und an die VÖGELE NIVELTRONIC Plus® weitergegeben.
  • Der VÖGELE Laserempfänger kann mit Standard-Rotationslasern verschiedenster Hersteller kombiniert werden, die Laserdioden mit Wellenlängen zwischen 600 und 1.030 nm besitzen.
  • Die Montagehöhe bis 4,5 m gewährleistet unterbrechungsfreies Messen.

VÖGELE Laserempfänger LS-3000

Betriebsspannung 20 VDC – 30 VDC
Stromaufnahme ca. 135 mA
Messbereich 29 cm (± 14,5 cm)
Ausgangssignal 0,1 V/cm (4 V Referenz)
Interne Auflösung 0,1 mm
Wellenlänge > 600 nm – < 1.030 nm
CAN-Schnittstelle ISO 11898 – 24 V, 125 kbit/sec
Arbeitstemperatur -40 °C – +70 °C
Lagertemperatur -40 °C – +85 °C
Schutzart IP 67
EN DE